Bitte klicken Sie auf das Bild, um zur Bildergalerie zu gelangen

Schwarzwald-Touren

 

1. Kleine Fahrt auf den Schauinsland

Von Freiburgs Villenvorort Günterstal führt eine kurvenreiche Serpentinenstraße auf den Freiburger Hausberg, den Schauinsland. Wer Lust (und Kondition) hat, kann den Gipfel auf fast 1.300 m Höhe besteigen, bei klarem Wetter den Blick auf die Schweizer Alpen genießen oder Kaffee und Kuchen in der Gaststätte der Bergstation zu sich nehmen. Über Hofsgrund, Steinwasen, Kirchzarten durchs Dreisamtal zurück nach Freiburg.

Dauer: halbtags

Zur Buchungsanfrage

 

2. Schwarzwald: Kultur und Natur 

Über das durch die Fernsehserie „Schwarzwaldklinik“ bekannt gewordene Glottertal fahren wir auf der Panoramastraße nach St. Peter, wo wir die barocke Klosterkirche besichtigen. Über den Nachbarort St. Märgen geht es dann weiter an den schönsten Natursee des Schwarzwaldes, den Titisee, wo wir eine Rast einlegen, Kuckucksuhren „shoppen“ oder bei schönem Wetter eine Bootsfahrt auf dem sehr tiefen ehemaligen Gletschersee unternehmen können. Anschließend geht es dann weiter zum höchsten Schwarzwaldgipfel, dem Feldberg, im gleichnamigen Naturpark gelegen (1.493 m). Wir schnuppern die gute Höhenluft, werfen einen Blick ins „Haus der Natur“, können den Gipfel mit seinen drei Türmen besteigen oder mit der Seilbahn hochschweben.

Im Ort Geschwend, wo alte Bauernhäuser die Filmkulisse für den Film „Schwarzwaldmädel“ abgaben, machen wir einen kurzen Fotostopp und fahren dann weiter in den ehemaligen Bergbauort Todtnau, wo Wasserfälle und eine Glashütte locken. Ein Abstecher in den imposanten klassizistischen Dom von St. Blasien mit der drittgrößten Kuppel Europas ist möglich. Zurück über den Schauinsland nach Freiburg.

Dauer: ganztags (max. 8 Stunden)

Zur Buchungsanfrage

 

3. Auf den Spuren der Uhren

Durchs berühmte Glottertal, entlang der Deutschen Uhrenstraße, vorbei an der berühmten „Schwarzwaldklinik“, fahren wir nach Furtwangen, wo wir bei einer fachkundigen Führung im Deutschen Uhrenmuseum viel Wissenswertes über die Geschichte der Schwarzwalduhr (nicht nur der Kuckucksuhr!) erfahren. Wir fahren weiter nach Triberg, wo die höchsten Wasserfälle Deutschlands auf uns warten. Nach der Mittags- oder Kaffeepause am Fuße der Fälle können wir uns im Triberger Heimatmuseum über das harte Leben der Schwarzwälder Bauern in früheren Jahrhunderten informieren. Durch das landschaftlich sehr schöne Simonswäldertal zurück nach Freiburg.

Dauer: ganztags (max. 8 Stunden).

Zur Buchungsanfrage

 

4. Bauernhäuser, Flößerei und Glasbläserei - die große Schwarzwaldfahrt

Über das schmucke Edelsteinstädtchen Waldkirch (evtl. Besichtigung der Kirche St. Margarethen) fahren wir nach Gutach, wo wir bei einer Führung im Freilichtmuseum Vogtsbauernhöfe verschiedene Typen von Schwarzwaldhöfen mitsamt ihren Nebengebäuden kennenlernen. Alte Handwerke und Gewerbe wie Sägerei, Müllerei, Flößerei und Köhlerei werden anschaulich vorgeführt. Nach einer Mittagsrast im großen, idyllisch gelegenen Museumsgelände führt uns der Weg in die Dorotheenhütte Wolfach, wo noch heute Glas geblasen wird. Ein (eventueller) Besuch bei einer bekannten Schnapsbrennerei im Elztal rundet unsere Tour spirituell ab.

Dauer: ganztags (max. 8 Stunden)

Zur Buchungsanfrage

 

Wichtig:

Der Tourenverlauf kann individuell an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst werden.